"Die Kaiserin kennt die

verwandelnde Kraft des Gebetes"

Liebe Frauen,

kennen wir sie wirklich, die Kraft die in einem innig erfühlten Gebet liegt?
Vielleicht einem Gebet ohne Worte?
Kennen wir die Wirkkraft, die in unserem weiblichen Segen liegt?

Eine jede von uns hat ihre eigene Weise

Du bist gesegnet - ein Segen bist Du

Wer so fühlt, sich als Segen fühlt, kann gar nicht anders als andere segnen.
In diesem Beschenktsein erlebt sich die betende Kaiserin -
die segnende Frau.

An diesem Wochenende wollen wir uns in die wundervolle Haltung begeben,
die unser Herz ausrichtet zum Göttlichen hin.

Das Herz weit machen - weich sein
und all die guten heiligen Geistkräfte
einladen,
so geschieht Verwandlung

Wir lassen uns inspirieren von der Kaiserin
Herzliche Einladung nach Rothenburg
ins schöne Wildbad

Ayl.a

Ort: Ev. Tagungshaus Wildbad Rothenburg o.d.Tauber - www.wildbad.rothenburg.de Termin: 22. bis 24. November 2019
Beginn: Freitag 17.oo Uhr Anreise - ab nachmittag möglich
Ende: Sonntag 14.oo Uhr nach dem Mittagessen
Eine Woche vorher erhalten sie einen detailierten Rundbrief mit Wegbeschreibung und
falls gewünscht Teilnehmerinnen-Liste für Mitfahrgelegenheit
Kosten: 160,- € Seminargebühr
Unterkunft: im DZ 128,50 EZ 152,50 komplett für 2 Tage
Vollpension der Luxusklasse
Anmeldung: ayla.ulrike@online.de oder 09101/6630 - dann bitte zusätzlich schriftlich
Anmeldebestätigung und Rechnung:
nach Anmeldung
Anmeldeschluß: bis 1.7.2019 - wegen meiner Verträge mit dem Tagungs-Haus
Zahlung nach Rechnungserhalt
komplett.
Oder: 50,-€ bei Anmeldung - Rest 110,-€ bis 1.7. und 2 Wochen vor dem Seminar Unterkunft
Die Möglichkeit die Zahlung zu splitten ist eine Kulanz von mir und ich benötige ihr Integersein.
Bitte haben sie Verständnis, die Vertragsbindung mit dem Tagungshaus ist streng.
Reservierung: mit der Zahlung ist der vorbestellte Platz verbindlich reserviert
Rücktritt: bis 1.7. 50,-€ Administrationsgebühr wird einbehalten
Bezahlung: IBAN DE82 7601 0085 0419 6118 54 BIC PBNKDEFF


Für alle Stämme großer älterer Frauen - mit all ihren Federn, Fellen und Blättern, Häuten und Röcken, ihren Kampfausrüstungen

Für all jene Frischen und Jungen,
die sich über Gepflogenheiten hinwegsetzen, die
Hand von Fremden ergreifen und sie begrüßen, als
hätten sie sie von klein auf großgezogen

Für all jene, die andere Menschen müheols und häufig segnen

Mögen sie ewig damit fortfahren,
uns zz zeigen, wie man diese Welt und
alle Wesen darin liebt

Geschäftsbedingungen